log in

  1. Meistgelesen

„The Witcher: Fuchskinder“: Kaum Neues in der Monsterjagd (Band 2)

Comics André Vollmer November 17, 2017

Paul Tobin wärmt in Fuchskinder eine bekannte Geschichte auf. Wer sie noch nicht kennt, findet in dem Comic eine spannende Erzählung über den Hexer Geralt.

Hierzulande kaum bekannt: „Wytches“ (Buch 1)

Comics Thomas Heuer November 7, 2017

Die Comicserie über Hexen, Opferrituale und eine Familie, die darin verwickelt wird, ist spannend, radikal coloriert und düster. Verfasser der Horrorstory: S. Snyder.

„The Witcher: Fluch der Krähen“: Band 3 macht alles anders

Comics André Vollmer November 21, 2017

Der Comic erzählt eine spannende Coming-of-Age-Geschichte mit Bezügen zu den Anfängen von The Witcher. Im Fokus: die Figuren Geralt, Yennefer und Ciri.

„Battle Pope“, die Gesamtausgabe

Comics Thomas Heuer Dezember 13, 2017

Papst Oswald Leopold II. ist zurück. Das von Gott nicht entrückte Oberhaupt der katholischen Kirche muss sich in der folgenden Apokalypse gegen Dämonen beweisen.

next
prev

Romane & Erzählungen

„Die Geschichte von der Großmutter“: Rotkäppchen ungeschönt

In der von Paul Delarue rekonstruierten Mär wird die Großmutter geschlachtet und von Rotkäppchen verspeist. Eine ungeschönte Variante vom grimmschen Klassiker.

13-08-2017 Erzählungen Thomas Heuer

Comics

Okkultismus, Raumfahrt, Wahnsinn: „Nameless“

Die Welt wird von einer mythologischen Katastrophe bedroht und nur der Okkultismusexperte Nameless scheint das Ende der Erde abwenden zu können.

04-01-2018 Comics Thomas Heuer

Diesen RSS-Feed abonnieren

Unter anderem auch das

„Die Normalsten sind die Kränkesten. Und die Kranken sind die Gesündesten. Das klingt geistreich oder vielleicht zugespitzt. Aber es ist mir ganz ernst damit, es ist nicht eine witzige Formel. Der Mensch, der krank ist, der zeigt, daß bei ihm gewisse menschliche Dinge noch nicht so unterdrückt sind, daß sie in Konflikt kommen mit den Mustern der Kultur und daß sie dadurch, durch diese Friktion, Symptome erzeugen. […] sehr viele Menschen, das heißt, die Normalen, sind so angepaßt, die haben so alles, was ihr eigen ist, verlassen, die sind so entfremdet, so instrumente-, so roboterhaft geworden, daß sie schon gar keinen Konflikt mehr empfinden.“

– Erich Fromm