log in

Essays

Horror heute und gestern

Halloween ist die Zeit des Gruselns. Aber was ist Grusel? Um dem näherzukommen, beleuchte ich einen Vorfahren zeitgenössischer Horrorfilme und -literatur: den Schauerroman.

Diesen RSS-Feed abonnieren

Unter anderem auch das

„Unbestreitbar führt das Internet auch zu positiven Veränderungen. Das Negative besteht meiner Meinung nach darin, dass das Internet zu Oberflächlichkeit verleitet, zu spontanen Reaktionen, hinter denen kein langes Nachdenken steckt: Ich habe etwas gelesen, und sofort twittere ich dagegen oder darüber, und dann womöglich auch noch in falscher Grammatik.“

 

Helmut Schmidt im Gespräch mit Giovanni di Lorenzo (2012) im Zeit Magazin Nr. 17 vom 19.04.2012, S. 57