log in

Film- & Gamemusik

Radio Rivendell – Im Hause Elrond wird Musik gespielt

Radio Rivendell Radio Rivendell

Was ist das für eine Musik, die da aus dem Wald schallt? Musik aus Games, Filmen und fürs „Pen & Paper“-Rollenspiel, gewiss. Doch woher? Na, aus Radio Rivendell!

Rezension und Surf-Tipp

Im Hause Elrond wird Musik gespielt. Wen wundert’s, Elben sind ja schließlich als ein kunstfertiges Volk bekannt, dazu von noblen Geschmacke. Dass es aber Fantasy-Mucke sein würde – wer hätte es gedacht? Tatsächlich stellte 2001 jemand in Bruchtal einen „crappy pentium 160 mhz server“ auf und begann Fantasy-Titel in das weltweite Netz zu senden. Das war die Idee eines Rollenspielkumpels gewesen und zuerst war das Musikrepertoire auch nur jenes, das die zwei Freunde zu Rollenspielzwecken hörten. Moment! Ein Server in Mittelerde? Ich gebe zu, das ist nicht die ganze Wahrheit. 

Es geht um das Webradio Radio Rivendell, das passenderweise von jemanden gegründet wurde, dessen Nickname Lord Elrond lautet. Genau dieser war es, der das Fantasy-Radio erst als einen Test startete und bald merkte, dass sein kleiner „crappy“ Server die Anfragen der wachsenden Hörerschaft nicht mehr verarbeiten konnte und schließlich proppevoll war. Lord Elrond erzählt: „Suddenly all my six slots was completely full almost 24-7 so I increased to eight. It didn't last very long either. A domain was bought and a website developed, forums were added, and people started to visit the site. I spent quite some time to try to build up something useful for all the visitors.“

Neun Jahre später klicken laut Radio Rivendell rund 600 Leute täglich in das Audiowebangebot. Dort findet ihr nämlich nicht nur Fantasy-Musik, sondern auch eine Reihe interessanter Interviews mit Künstlern und eine eigene Kategorie mit Links zu freien Musikdownloads – ein Sammelsurium für Liebhaber von Orchester- und Filmmusik, aber auch ein Eins-A-Surftipp für Spielleiter von Pen&Paper-Rollenspielen, die stimmungsvolles Ambiente für ihre Spielabende suchen.

Auf Radio Rivendell gibt es keine Moderation, nur Musik – und zwar 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Gespielt wird alles, was mit Fantasy zu tun hat, sei es der Soundtrack eines Films wie Der Herr der Ringe oder Spielemusik von Games wie God of War, Oblivion oder The Witcher. Auch kleine Bands kommen zum Zuge, wie etwa Erdenstern, die Musik zur Untermalung von Rollenspiel einspielen. Die Liste ist lang, aber nichtsdestotrotz schleicht sich regelmäßig eine Menge Der Herr der Ringe ein, was man mögen muss.

Das Radio ist kostenlos und basiert auf der Webmentatlität „Erstmal geben, dann empfangen“. So lebt die Community von 9000 registrierten Mitglieder über Spenden, die ausschließlich dem Erhalt von Website und Radio dienen, alles non-profit und non-commercial.

Letzte Änderung amFreitag, 21 Juni 2019 08:17
Joschua Sanders

Seit längerem gibt Joschua vor, an einem Roman zu arbeiten. Niemand in der Redaktion weiß so recht, ob da etwas dran ist. In seiner Freizeit skatet er oder ist hier als Online-Autor und Blogger unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das . . .

Because we don't know when we will die, we get to think of life as an inexhaustible well. Yet everything happens only a certain number of times, and a very small number really. How many more times will you remember a certain afternoon of your childhood, some afternoon that is so deeply a part of your being that you can't even conceive of your life without it? Perhaps four or five times more, perhaps not even that. How many more times will you watch the full moon rise? Perhaps twenty. And yet it all seems limitless.

– Paul Bowles, Autor von The Sheltering Sky