log in

Hörspiele & -bücher

„Mark Brandis Raumkadett, Folge 5: Der Aladin-Schachzug“

Cover (Ausschnitt) Cover (Ausschnitt)

Spannende Kriminalgeschichte im Sci-Fi-Gewand

Die erste Staffel des Hörspiel-Spin-offs der erfolgreichen Mark-Brandis-Reihe, welche Mark Brandis auf dem Weg in eine für Fans vorgezeichnete Zukunft begleitet, nähert sich ihrem Höhepunkt. Die Erzählung über den jungen Raumkadetten, die bereits in vier gelungenen Hörspielen inszeniert wurde, setzt zum Staffelfinale an. Nach dem ereignisreichen, ersten Unterrichtsjahr an der Astronauten-Akademie stehen die Semesterferien an. Mark und seine neu gewonnenen Freunde begeben sich auf eine gemeinsame Reise nach Afrika, einen Ort, der in der nicht allzu fernen Zukunft der Serie gerade erst Teil der Union geworden ist, nach unzähligen Jahren des Krieges. Die Union besteht aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Russland. Nach den Friedensverhandlungen ist nun auch Afrika ein Teil dieser Vereinigung, die in einem ständigen Konflikt mit den Republiken der Welt steht. In der Staffel sind Mark und seine Kameraden Zeugen des Mordes am Präsidenten der Union geworden, ein Ereignis, welches lange Schatten wirft und im ersten Teil der letzten Episode der Staffel zu einer konkreten Bedrohung wird.

Nachdem Mark in Episode 4 Hinter den Linien miterlebte, wie eine angesehene Offizierin der Union zu den Republiken überlief und die Verschwörung um den Präsidentenmord Mark weiterhin umtreibt, versucht er etwas Gutes im Leben zu finden. Plötzlich glaubt er nicht mehr daran, dass sein verschollener Vater tot ist. Mark bricht nach Afrika auf, um nach ihm zu suchen. Seine Freunde wissen von dem waghalsigen Plan jedoch nichts und glauben daran, gemeinsam Urlaub zu machen. Weil Mark einen zwielichtigen Informanten nicht bezahlen kann, um Informationen über seinen Vater zu erhalten, willigt er in einen Deal ein, der Mark in unerwartet große Gefahr bringt. Auf diese Weise werden zwei Handlungen erzählt, die beide als Konsequenz aus der gesamten Staffel entstehen. Zum einen greift Mark nach einem aus Verzweiflung geborenen Strohhalm und beschließt seinen Vater zu suchen, zum anderen beginnen die Verschwörer damit konkret das Verschwinden von Mark Brandis zu planen. Die letztgenannte Handlung umklammert die andere. Für den Zuhörer bleibt es dadurch bis zum Ende spannend. Eine über mehrere Episoden aufgebaute Bedrohung manifestiert sich zunehmend in diesem gelungenen Hörspiel, welches vornehmlich durch die Produktionsqualität und sehr gute Sprecher überzeugt. Auch wenn die eigentliche Episode etwas schwächer ist als die meisten anderen der ersten Staffel, bleibt ein offenes Ende, welches einen voller Neugierde auf den zweiten Teil zurücklässt.

Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings. Mit grade einmal 45 Minuten ist Der Aladin-Schachzug das bisher kürzeste Hörspiel dieser Serie. Dadurch kommt es auch recht schnell auf den Punkt und verdichtet die Spannung, was den Anschaffungspreis von ca. 5 Euro durchaus rechtfertigt. Besonders die Dialoge sind gewohnt gut geschrieben und authentisch inszeniert. Wer die vorhergehenden Episoden von Mark Brandis Raumkadett nicht kennt, sollte zumindest die Episoden 3 und 4 vorher anhören. Für ein Gesamtverständnis der Handlung sind auch die ersten Episoden von Bedeutung. Wer die Geschichte nachhören möchte, bekommt alle bisher erschienen Episoden für etwa 20 Euro. Dafür gibt es eine spannende Hörspielserie, die ein gewisses Suchtpotential entfaltet. Wer hier allerdings Sci-Fi erwartet, der könnte enttäuscht werden. Mark Brandis Raumkadett unterscheidet sich insofern von den anderen Mark-Brandis-Reihen, als das hier etwas Investigatives, fast schon Crime-Thriller-artiges die Dramaturgie dominiert.

Für Hörspielfans sollte die Mark-Brandis-Reihe kein Geheimtipp sein. Der gelungene Spin-off über die ersten Schritte in der Heldensaga von Mark Brandis geht auch in dieser Episode einen gelungenen Pfad und schafft dabei Lust auf mehr. Der Aladin-Schachzug erscheint am 27. Februar 2015 im Handel und kostet ca. 5 Euro.

 

Trailer zur ersten Staffel von Mark Brandis Raumkadett

 

Links

Hörprobe "Der Aladin-Schachzug"

Weitere Informationen auf der ofiziellen Internetseite: www.markbrandis.de

Letzte Änderung amFreitag, 18 August 2017 19:29
syno nyhm

„Syno ist irgendwann hier aufgetaucht und seit dem nicht mehr weggegangen.“

– Edward

syno hat das Bloggen bemerkt. Da er das Jonglieren mit Medien liebt, ist das für ihn genau die richtige Freizeitaktivität. Durch einen Bachelor in Multimedia Production bringt er so manches an Vorwissen mit. Vor Kurzem beendete er erfolgreich das Masterstudium der Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Schwerpunkte sieht er im Bereich Horror, Film, Videospiel und Miniaturen, wildert jedoch ohne große Scheu auch in anderen Rubriken. Sein persönlicher Liebling ist die Kategorie Wissen, für dessen Aufzucht er zuständig ist.    

Twitter: @synonyhm     Facebook: syno nyhm

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das

"Wahrlich, keiner ist weise,
Der nicht das Dunkel kennt,
Das unentrinnbar und leise
Von allen ihn trennt"

aus Hermann Hesses

Im Nebel