log in

Fantasy Filmfest 2014

Achtung! Wir haben unsere Website vor kurzem komplett umgestaltet. Die große Mehrheit unserer Rezensionen zum Fantasy Filmfest (von 2008 bis 2014) befindet sich deshalb noch in der layouttechnischen Überarbeitung und steht an dieser Stelle vorübergehend nicht zur Verfügung. Da der laufende Betrieb unseres Magazins im Vordergrund steht und wir derzeit im Kern zu zweit sind, wird es eine unbestimmte Zeit in Anspruch nehmen, bis die Texte hier im Dauerschwerpunkt zum Fantasy Filmfest auftauchen werden.

Aber nach wie vor können die Artikel zum Fantasy Filmfest aus den Jahren 2008 bis 2014 auf der alten Website eingesehen werden (Die alte Site aus technischen Gründen mittlerweile offline.)

Unter anderem auch das . . .

„Phantastik, auch Fantastik, ist ein literarischer Genrebegriff, der in Fachkreisen sehr unterschiedlich definiert wird. Außerwissenschaftlich bezeichnet der Begriff „fantastisch“ alles, was unglaublich, versponnen, wunderbar oder großartig ist. Der Ursprung des Begriffs „phantastische Literatur“ ist ein Übersetzungsfehler: E. T. A. Hoffmanns „Fantasiestücke in Callots Manier“ wurden 1814 als „Contes fantastiques“ ins Französische übersetzt, statt richtigerweise als „Contes de la fantaisie“.“

– Wikipedia