log in

Film

„Dumbo“: Was passiert, wenn Tim Burton angepasst ist?

Filmausschnitt Walt Disney Pictures Filmausschnitt

Disney’s zweite Realverfilmung eines Animationsklassikers ist ein solider Unterhaltungsfilm, mit einem niedlichen Elefanten, viel Spektakel und etwas Kitsch.

In Kürze: 250 Wörter über...

Dumbo ist ursprünglich ein wegweisender Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1941, basierend auf einem Buch von Helen Aberson und Harold Pearl. Hierbei sprechen viele von einem nahezu perfekten Film, der in gerademal 64 Minuten eine schwungvolle und emotionale Erzählung bereithält. Neuerlich hat Disney damit begonnen, alte Animationsklassiker mit Schauspielern neu zu drehen. Nach Die Schöne und das Biest hat dieses Schicksal nun Dumbo ereilt, auf den in diesem Jahr noch Aladdin folgen wird.

Dumbo 1Passend zum Zeitgeist wird die Geschichte um das Elefantenbaby mit den Segelohren in eine neue Form gegossen, bei der weniger der Elefant als mehr kritische Töne am Kapitalismus eine Rolle spielen. Tiere einzusperren, um damit eine Unterhaltungsshow zu präsentieren, wird hier kritisiert, tatsächlich wenig subtil. Der Film lebt dennoch von der fotorealistischen Animation des tapsigen Dickhäuters, dessen Augen man keine Bitte abschlagen kann. Das Schauspielerensemble mit Colin Farrell, Michael Keaton, Danny DeVito und Eva Green ist sehr stark besetzt. Nur in wenigen Momenten spürt man allerdings den ästhetischen Stil von Regisseur Tim Burton. Vieles wirkt hier zu sehr auf den Massengeschmack ausgerichtet, wodurch Ecken und Kanten in der Präsentation nur selten zu spüren sind. Tatsächlich wird erst in der zweiten Hälfte etwas davon wahrnehmbar, wenn es im opulenten Vergnügungspark Dreamland in den Bereich der Albtrauminsel geht. Ansonsten wird das Phantastische hier wie ein Zauber im Gewöhnlichen inszeniert.

Dumbo 1941

Filmstill aus dem Original Dumbo von 1941. Diese Szene findet sich auch im Remake.

Würde der Elefant nicht derart niedlich sein, wäre einem das Schicksal der Figuren in Dumbo weitgehend egal. Die Charaktere sind eindimensional und bleiben weitgehend blass. Das besondere hier ist der Elefant, der allerdings oftmals in spektakulären Actionsequenzen herumfliegt, was die Dynamik des Werkes ein wenig beeinträchtigt. Solide Unterhaltung, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Trailer zu Dumbo

Infokasten

Infokasten

„Dumbo“

Regie: Tim Burton

Drehbuch: Ehren Kruger (Drehbuch), Helen Aberson und Harold Pearl (Romanvorlage)

Produktion: Walt Disney Pictures, Tim Burton Productions und Infinite Detective

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures

Laufzeit: 113 Minuten (uncut)

USA | 2018

Veröffentlichung: Ab dem 28.03.2019 im Kino.

Bildrechte: Die Bilder dieses Artikels sind Ausschnitte aus den besprochenen Medieninhalten. Deren Rechteinhaber können Sie dieser Infobox entnehmen.

Letzte Änderung amDonnerstag, 11 April 2019 15:25
Thomas Heuer

Medienwissenschaftler M.A., Multimedia Production B.A., Horrorforscher, Fotograf, Filmemacher, Journalist, Gamer

 

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das . . .

„STORIES DEFINE: Who we are. Where we have come from. Where we are going... and what we care about! Stories give life!“

– Dana Atchley