log in

Comics

„Battle Pope“, die Gesamtausgabe

Cover (Ausschnitt) Cross Cult Cover (Ausschnitt)

Papst Oswald Leopold II. ist zurück. Das von Gott nicht entrückte Oberhaupt der katholischen Kirche muss sich in der folgenden Apokalypse gegen Dämonen beweisen.

In Kürze: 250 Wörter über…

battle pope 1Er hurt rum, ist menschenverachtend und ein extremer Egoist. Als Gott den Weltuntergang ankündigt und all jene Menschen entrückt, die Gutes getan haben, bleibt Papst Oswald zurück. Plötzlich ist Krieg zwischen den verbliebenen Menschen und den Dämonen, die aus der Hölle auf die Erde kommen. In dieser Ausgangslage meint es das Schicksal aber dennoch gut mit ihm, denn Gott ist auf seine Hilfe angewiesen und verleiht ihm übernatürliche Stärke.

In der 432 Seiten starken Gesamtausgabe von Battle Pope sind alle vier Einzelbände des ersten Comics von Robert Kirkman enthalten. Das vollfarbige Hardcover in DIN A4 strotzt nur so von schwarzem Humor. Es ist das Gegenteil von politischer Korrektheit und enthält viele gesellschaftskritische Spitzen. Besonders die christlichen Werte stehen auf dem Prüfstand und werden in übersteigerter Form zur Karikatur eines Gesellschaftsbildes. Gelungen ist die Konstellation der Hauptfigur mit seinem Side-Kick, der niemand geringeres als Jesus Christus ist, der Sohn Gottes. Das ist schon grotesk, denn Jesus wirkt vollkommen inkompetent, hat aber immer noch ein Ass im Ärmel.

Der muskelbepackte Killerpapst ist nicht der hellste, aber hat ein Kampftraining bei Bruce Lee genossen. Dadurch kann er im Nahkampf mit den Dämonen verheerende Erfolge für sich verbuchen. Das Ganze ist so absurd wie unterhaltsam und trifft sicher nicht jeden Geschmack. Nun ist erstmals eine Gesamtausgabe von Battle Pope in Deutschland erschienen. Der Übersetzungsstil erinnert an die Jugendsprache um das letzte Millennium herum, was etwas aus der Zeit gefallen wirkt, ist aber dennoch witzig. Wer schlichten Humor und unverblümte Kritik mag, wird an dem ungewöhnlichen Erstling des „The Walking Dead“-Erfinders Freude finden.

Infokasten

„Battle Pope“

Geschichte: Robert Kirkman

Zeichnung: Tony Moore

Kolorierung: Val Staples

Sprache: Deutsch

USA | frühe 2000er

432 Seiten, Hardcover, Vollfarbe

Veröffentlichung in Deutschland 15.11.2017

Letzte Änderung amSamstag, 16 Dezember 2017 11:21
Thomas Heuer

Medienwissenschaftler M.A., Multimedia Production B.A., Horrorforscher, Fotograf, Filmemacher, Journalist, Gamer

 

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das

„Das Recht zur Kritik ist, sozusagen, ein ästhetisches Naturrecht.“

– Hugo Dinger: Dramaturgie als Wissenschaft. Bd. 1. Leipzig 1904, S. 318.