log in

Hörspiele & -bücher

„Blowback“, das Hörspiel und -game

Artwork zu "Blowback/Der Auftrag" Artwork zu "Blowback/Der Auftrag"

Cross-Media-Projekt: Sci-Fi-Hörspiel samt spielbarer Fortsetzung als App. Deutschland Radio Kultur überracht mit einem spannenden transmedialen Sci-Fi-Thriller.

In dem von Deutschlandradio Kultur produzierten Hörspiel Blowback/Der Auftrag übernimmt der Ex-Agent Dereo Durand, gesprochen von der Bruce-Willis-Stimme Manfred Lehman, den Auftrag, die verschollene Forscherin wiederzufinden. Dieser nicht ungefährliche Job führt ihn ins Unterwasserhotel Dimah unterhalb der Hochseeplattform Sealand, einem einstigen Fürstentum, wo er sich alsbald mit einem Komplott gewaltigen Ausmaßes konfrontiert sieht.

Der von Elodie Pascal geschriebene Sci-Fi-Thriller ist in moderner Hörspiel-Manier ohne Erzähler und durchweg spannend inszeniert. Die Soundkulisse ist auf das Wesentliche reduziert, aber wirksam. Die Atmosphäre des Unterseehotels fühlt sich, wenn nicht grad im noblen Foyer, wo die Schickeria sich vergnügt, sehr bedrückend an, geradezu klaustrophobisch. Nach und nach puzzelt sich genretypisch die Verschwörung zusammen, Stück für Stück wird in Dialogen die Wasserkrise des zukünftigen 21. Jahrhunderts geschildert, hier und da ein wenig Philosophie eingestreut und die Hintergrundgeschichte Durands aufgedeckt, der sich als vom Schicksal gezeichneter, aber durch seine Erlebnisse sehr fähigen Ermittler entpuppt, der auch mal zulangt, wenn es sein muss. Die Story ist verstrickt, ihr zu folgen aber leicht und unterhaltend, eben ganz dem Thriller gemäß.

Das Hörspiel Blowback/Der Auftrag kann seit seiner Erstausstrahlung am 19.01.2014 online nachgehört werden. Es ist das Prequel zum kommenden Blowback/Die Suche, ein als App konzipiertes Hörgame, das bald, aber zunächst nur für iOs erscheinen soll. Derzeit befindet sich die App noch in der Beta-Testphase.

In Blowback/Die Suche wird der Hörer als Journalistin Julia Khourim die Intrigen und Verquickungen von Regierungen und Wasserkonzernen im Hotel Dimah unter die Lupe nehmen können. Man darf gespannt sein, wie die Macher die Dramaturgie eines gehörten Spiels anpacken und aus Klängen allein eine Welt formen wollen, die dennoch verständlich und spannend ist. Eine Frage der Entwickler an sich selbst etwa war, „wie man die Größe eines Swimmingpools hörbar machen kann“. Das erklärte Ziel der Macher: „Die Geschichte der Game-App darf kein bloßes Anhängsel der Radioproduktion sein und umgekehrt.“ Beide Cross-Media-Elemente sollen daher auch unabhängig voneinander funktionieren. Wann die Beta-Phase beendet sein und die App veröffentlicht wird, steht noch nicht genau fest.

 

Links

BLOWBACK / DER AUFTRAG von Elodie Pascal

Blowback - Ein Hörspiel, ein Blog, eine App - Die Entwicklung eines neues Hörspielformats

Gespräch mit Florian Conrad, Programmierer von BLOWBACK / DIE SUCHE

Letzte Änderung amFreitag, 18 August 2017 17:56
André Vollmer

Schriftsteller, Philologe und Journalist (Germanistik & Skandinavistik, M.A.)

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das

„Das Grauen (seltener: der Graus) ist ein Substantiv der gehobenen Umgangssprache für ein gesteigertes Gefühl der Angst oder des Entsetzens, das meist mit der Wahrnehmung des Unheimlichen oder Übernatürlichen verknüpft ist. Es rührt sprachgeschichtlich vom mhd. grûwen, „Schauder“ her, welcher Begriff auch als Synonym verwendet wird.“

– Wikipedia