log in

Film

„The Vault“ – Heist-Movie gekreuzt mit phantastischem Horror

Filmplakat (Ausschnitt) Splendid Film Filmplakat (Ausschnitt)

Es soll ein einfacher Bankraub werden. Niemand wird verletzt. Doch die Situation droht zu eskalieren. Ein Mitarbeiter der Bank will verhindern, dass Geiseln sterben.

In Kürze: 250 Wörter über…

Ed Maas (James Franco) arbeitet für die Bank und kennt das Gebäude wie seine Westentasche. Er willigt ein, den Bankräubern den Weg zu einem versteckten Safe zu offenbaren, wenn diese versprechen, dass niemand mehr zu Schaden kommt. Die Geschwister Dillon sind für den Bankraub verantwortlich und darauf angewiesen, möglichst eine halbe Million Dollar zu erbeuten. Michael Dillon (Scott Haze) schuldet dieses Geld einigen zwielichtigen Personen. Seine Schwestern Vee (Taryn Manning) und Leah (Francesca Easatwood) wollen ihm dabei helfen. Eigentlich ist der Plan gut, doch im Banksafe lagern lediglich 70.000 Dollar. Ed Maas verspricht, dass in dem eigentlichen Tresor sechs Millionen liegen. Als die Verbrecher sich aufmachen, um diesen Safe zu knacken, geschehen plötzlich unerklärliche Dinge.

Eigentlich ist die Idee, einen Bankraub mit einem Horrorszenario zu verbinden wirklich gut und innovativ, doch es krankt hier an der Umsetzung. Da helfen auch keine guten Schauspieler, der Film offenbart einfach viel zu schnell, worauf es hinausläuft. Dadurch wird die aufkommende Spannung im Keim erstickt. Das Szenario ist plötzlich komplett vorhersehbar und, als dann noch die innere Logik der im Film geschaffenen Welt gebrochen wird, ist es um diesen Film geschehen. Das Ende steigert diese Unlogik und macht aus einem ungewöhnlichen, aber für die Figuren kathartischen Ende ein plumpes und unlogisches.

The Vault hat eine gute Idee und sehr gute Schauspieler, doch ein schlechtes Drehbuch wird auch nicht besser durch diese Faktoren. Hier sind es, wie so oft, nur Kleinigkeiten, die ein Werk wenig ansehenswert machen. Das Potential wird nicht genutzt, weshalb dieser Film eine Enttäuschung ist.

Trailer zu The Vault

Infokasten

„The Vault“ (Deutscher Titel: „The Safe – Niemand wird verschont”)

Regie: Dan Bush

Drehbuch: Dan Bush, Conal Byrne

Laufzeit: 91 Minuten

Produzent: Tom Butterfield, Alex Cutler, Luke Daniels

Verleih: Splendid Film

USA | 2017

Ab dem 27.10.2017 im Handel auf DVD, Blu-ray-Disc und digital.

Letzte Änderung amMittwoch, 27 September 2017 12:51
Thomas Heuer

Medienwissenschaftler M.A., Multimedia Production B.A., Horrorforscher, Fotograf, Filmemacher, Journalist, Gamer

 

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das

„Der Begriff Horrorliteratur bezeichnet eine Literaturgattung, deren Gegenstand die Schilderung von angsteinflößenden und oft übernatürlichen Ereignissen ist. Dabei rücken überwiegend die grausigen Motive der Handlung (Monster, Untote, Dämonen, Entstellungen, Qualen etc.) in den Vordergrund bzw. Mittelpunkt.“

– Wikipedia