log in

Pen & Paper

Earthdawn 3. Edition: Cathay (Erfahrungsbericht, Update)

Logo des Rollenspiels Logo des Rollenspiels

Wir werfen einen Blick auf eine spannende Erweiterung der Spielwelt für das High-Fantasy-Rollenspiel Earthdawn. Auf in die neue Welt von Cathay: The Five Kingdoms.

Vor zwei Wochen wurde hier die dritte Edition des High-Fantasy-Rollenspiels Earthdawn vorgestellt. Heute blicken wir nun auf eine der interessantesten Erweiterungen, die es vorher noch nicht gab: Cathay: The Five Kingdoms. Bereits der Titel lässt erahnen, dass das in den älteren Earthdawn-Editionen lediglich angedeutete Kaiserreich nicht mehr geeint ist. Viele neue Erfahrungen und Entdeckungen können in dieser neuen riesigen Spielwelt gemacht werden und so konnte eine Tagebuchseite eines Reisenden für mellowdramatix digitalisiert werden.

Cathay: Aus dem Tagebuch eines Reisenden

"Lang währte die Reise mit dem Luftschiff, das wir in Trava bestiegen haben. Oftmals zog die Sonne an uns vorüber und die Luft wurde immer drückender. Angelangt an einem kleinen Handelsposten, schlossen wir uns einer Karawane an, deren Weg östlich durch die Wüste führen sollte. Ein lebensfeindlicher Ort ist diese Wüste. Die Tage sind so heiß, wie es mir bisher unbekannt war, hingegen die Nächte beinahe so kalt wie eine Winternacht. Mitten in der Wüste leben einige Stämme und führen Gebietskämpfe aus, zwischen deren Fronten nur zu oft unbescholtene Reisende gelangen. Ebenso haben sich einige gefährliche Tiere an die Lebensumstände angepasst und warten nur darauf, einen unaufmerksamen Namensgeber zu reißen. Doch die größte Gefahr an diesem Ort geht von unzähligen dämonischen Konstrukten aus, die in dieser Wüste ihr Unwesen treiben sollen. Durch die Wüste führt der Weg nur zu Fuß, da es Luftschiffen nicht gelingt, über dieser sicher zu reisen. Doch der beschwerliche Weg lohnt sich nicht nur der gemachten Erfahrungen halber. Auf der anderen Seite erwartet einen ein fremdes Land mit viel Schönheit und unglaublichen Kunstwerken. Ein beeindruckendes Kaiserreich, das aufgrund innerer Zerrissenheit in mehrere Königreiche zerfallen ist, die nun um die Vorherrschaft ringen. Gerade in den Zeiten des Bürgerkrieges scheint eine Reise nach Cathay gefährlich, doch gleichwohl lohnenswert. Schnell findet man als Abenteuerer einen Auftrag oder interessante Informationen, die einen auf die Suche nach arkanen Geheimnissen oder legendären Artefakten bringen. Ungeachtet dessen gibt es in diesem Land zum Teil andere Völker als daheim in Barsaive. Hier gibt es keine Windlinge, dafür aber mehrere fremdartige Namensgeber wie die Sturmkinder. Das Essen ist hier ebenfalls anders, doch mir gefällt es gut. Ein Leben in Cathay ist eine Möglichkeit; schließlich ist es schön an diesem Ort, gerade weil die Orks in diesem Land wesentlich kultivierter wirken als in der Heimat. Mein Freund, wenn du auf der Suche nach neuen Abenteuern und einem fremden Land bist, dann ist Cathay immer eine Reise wert. Doch sei gewarnt: Vieles ist hier vollkommen anders als in der Heimat, geradezu fremd wirken wir Barsaiver an diesem Ort."

ED-Cathay-GMED-Cathay-PlayerDie Earthdawn-Erweiterung Cathay: The Five Kingdoms besteht aus insgesamt zwei Büchern. Die Aufteilung stellt sich wie beim Grundspiel dar und ist somit in ein Spieler- und ein Spielleiterbuch aufgeteilt. Neben einer komplett neuen Spielwelt mit vielen verschiedenen neuen Völkern und neuen Disziplinen stellt diese Erweiterung auch einen deutlichen Unterschied zu Barsaive dar. Das Leben in Cathay ist ein anderes, die Gesellschaft funktioniert anders und Fehltritte können den Spielern schnell zum Verhängnis werden. Gerade wenn man eine soziale Interaktionskomponente im Rollenspiel mag, kann man sehr gut die Unterschiede zwischen den Einwohnern Cathays und Besuchern aus Barsaive zum Spielthema machen. Es ist jedoch auch möglich, eine Geschichte mit Charakteren aus Cathay zu spielen, die beispielsweise die Wirren des Bürgerkrieges und Intrigen der Macht zum Hauptthema macht.

Cathay: The Five Kingdoms ist eine wirklich gelungene Erweiterung mit vielen neuen Eindrücken und Perspektiven für Earthdawn. Gerade für erfahrene Spieler eine gelungene Ablenkung von dem Alltag in der bisherigen Spielwelt. Die Bücher sind Hardcover, können allerdings auch als eBooks erworben werden.

 

Nachtrag 29.12.2011

Red Brick hat auf der neuen Internetseite allen Support durch Gratis-Downloads entfernt. Dadurch wird das grundlegend positive Bild auf die dritte Edition von Earthdawn massiv beschädigt. Bevor man allerdings zu sehr enttäuscht vom Verlag ist, lohnt es sich nach einer Stellungnahme zu diesem Schritt zu suchen. Im Forum der neuen Red Brick Homepage findet sich folgendes Statement zum Online-Support der neuen Internetseite:

"Downloads, errata, and product pages are on their way and will be available soon." (Red Brick 2011)

Die neue Seite befindet sich noch im Aufbau und scheint unfertig online gestellt worden zu sein. Es bleibt zu hoffen, dass der zuvor bereitgestellte Support zumindest im Ansatz zurückkehren wird. Im Moment beziehen sich die Fußnoten und Verlinkungen auf Quellen, die es derzeit nicht gibt. Da diese zum kompletten Artikel gehören, werden sie nicht entfernt und ggf. bei geliefertem Ersatz ausgetauscht. Momentan führen alle Links auf die Startseite des Red Brick Verlages. Wir behalten die Situation im Blick. (syno nyhm)

 

Weitere Informationen

Player’s Guide Cathay (online nicht mehr vrfügbar)

Gamemaster’s Guide Cathay (online nicht mehr vrfügbar)

Earthdawn (3rd Edition, online nicht mehr vrfügbar)

Unser Bericht zu Earthdawn 3rd Edition

Letzte Änderung amFreitag, 18 August 2017 18:15
syno nyhm

„Syno ist irgendwann hier aufgetaucht und seit dem nicht mehr weggegangen.“

– Edward

syno hat das Bloggen bemerkt. Da er das Jonglieren mit Medien liebt, ist das für ihn genau die richtige Freizeitaktivität. Durch einen Bachelor in Multimedia Production bringt er so manches an Vorwissen mit. Vor Kurzem beendete er erfolgreich das Masterstudium der Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Schwerpunkte sieht er im Bereich Horror, Film, Videospiel und Miniaturen, wildert jedoch ohne große Scheu auch in anderen Rubriken. Sein persönlicher Liebling ist die Kategorie Wissen, für dessen Aufzucht er zuständig ist.    

Twitter: @synonyhm     Facebook: syno nyhm

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das

„Phantasie bzw. Fantasie (griech.: [...] phantasía – ‚Erscheinung’, ‚Vorstellung’, ‚Traumgesicht’, ‚Gespenst’) bezeichnet eine kreative Fähigkeit des Menschen. Oft ist der Begriff mit dem Bereich des Bildhaften verknüpft (Erinnerungsbilder, Vorstellungsbilder), kann aber auch auf sprachliche und logische Leistungen (Ideen) bezogen werden. Im engeren Sinn als Vorstellungskraft bzw. Imagination ist mit Phantasie vor allem die Fähigkeit gemeint, innere Bilder und damit eine ‚Innenwelt’ zu erzeugen.“

Wikipedia