log in

LARP

Was ist eigentlich dieses LARP?

Doku-Ausschnitt Doku-Ausschnitt

„Live Action Role Playing“ ist eine zunehmend beliebte Form von Rollenspiel. Spielende investieren viel Zeit und Geld um eine einzigartige Erfahrung zu erleben.

LARP, das bedeutet Live Action Role Playing oder hierzulande auch Live-Rollenspiel. Was für eine Freizeitaktivität verbirgt sich aber hinter diesem Wort? Wer schon einmal mit LARP in Berührung gekommen ist, hat jetzt vielleicht Bilder von Menschen mit Kostümen wie aus B-Movies im Kopf, die sich im Wald gegenseitig mit Schaumstoffwaffen jagen. Solche Szenen mag es geben, aber insgesamt wäre das eine eher einseitige Betrachtung, denn diese interaktive Form des gemeinsamen Erzählens einer Geschichte ist schon ein wenig mehr als das, wenn nicht sogar etwas durchweg Besonderes, eine Art interaktives Theater mit unzähligen Hauptfiguren, die zusammen ein Abenteuer erleben. Was ich damit genau meine, erklärt euch die verlinkte etwa 5-minütige Doku über die Anfänger-LARP-Con An verlorenen Ufern, die als Studienarbeit für ein TV-Journalismus-Seminar entstanden ist. Sie beantwortet uns die Frage: Was ist LARP?

 

Was ist LARP? Die Doku über An verlorenen Ufern

Letzte Änderung amFreitag, 18 August 2017 17:56
André Vollmer

Schriftsteller, der Kritiken schreibt; Gründer von Mellowdramatix, Studierter (Germanistik & Skandinavistik, M.A.); am Meer geboren; auf Twitter als er selbst (@avmllr) und in seinem Schreibatelier für kleinste Formen (@anderwaerts)

Schreibe einen Kommentar

Unter anderem auch das

„Das Grauen (seltener: der Graus) ist ein Substantiv der gehobenen Umgangssprache für ein gesteigertes Gefühl der Angst oder des Entsetzens, das meist mit der Wahrnehmung des Unheimlichen oder Übernatürlichen verknüpft ist. Es rührt sprachgeschichtlich vom mhd. grûwen, „Schauder“ her, welcher Begriff auch als Synonym verwendet wird.“

– Wikipedia