Zwischen Trashfilm und Kunst entpuppt sich The Editor als ein humorvoller Mind-Fuck-Trip, der stilistisch zwischen Nurse 3D, Wrong und Giallo-Horrorfilm pendelt.

In Jon Watts Film Clown wird nicht nur mit vielen Klischees des Clown-Motivs gebrochen, sondern dieser zu Body-Horror stilisiert: Heftig, blutig, schwarzhumorig.

Das Retro-Point’n’Click von Ron Gilbert und Gary Winnick verspricht absurden Humor und eine interessante Story. Die ersten 20 Minuten im Video.

‚Coincidence can kill‘ ist das Motto dieser flippigen Komödie, über die man am besten nur wenig weiß. Nur so weit: Es beginnt mit einem Partyexzess in Brasilien.

Treffen sich acht Vampire in einem abgelegenen Farmhaus, um die nächtliche Machtpolitik auszuloten. Da stellt sich heraus: Sie sind von Söldnern umzingelt.

„Clan“ von Malin-Sarah Gozin

Freigegeben in: Film
Jean-Claude Delcorps muss sterben!

Die Schwestern Goethals stehen sich sehr nahe. Durch alle Krisen des Lebens sind sie gemeinsam geschritten. Seit dem Tod der Eltern bei einem Autounfall hat Eva (Babara Sarafian), die Älteste der fünf Schwestern, ihre Geschwister großgezogen. Die Schwestern sind durch dieses Ereignis besonders stark miteinander verbunden, sie würden füreinander durchs Feuer gehen – oder über Leichen, ab dazu später mehr. Veerle (Kristine Van Pellicom), Birgit (Ruth Becquart), Rebekka (Maaike Neuville) und Goedele (Inge Paulussen) gehen auf verschiedenen Pfaden durch ihr Leben, sind jedoch so sehr miteinander verbunden, dass sie sich regelmäßig treffen und gemeinsame Unternehmungen machen. Einzig Goedeles Ehemann Jean-Claude Delcorps (Dirk Roofthooft) wirft einen immer größeren Schatten über die Familie. Denn Jean-Claude hält sich selbst für unfehlbar. Schlimmer noch, er fügt anderen Menschen in seinem Umfeld gezielt Schaden zu, nur um selbst einen Vorteil daraus zu ziehen oder sich dabei zu amüsieren. Irgendwann ist das Maß voll und Birgit und Eva beschließen: Jean-Claude muss sterben!

Hannah Maes (Veerle Baetens), Charles Ruiters (Marc Lauwrys), Kevin Desmet (Gilles Deschryver) und Bob De Groof (Michael Pas) sind zurück. Nach der großartigen ersten Staffel der belgischen Serie Code 37 dauerte es fast fünf Jahre, bis diese den Weg aus dem Nachbarland nach Deutschland geschafft hat. Die zweite Staffel erscheint gerade Mal drei Monate nach der ersten und macht genau dort weiter, wo die Erste endet. Hannahs private Ermittlungen über den Einbruch in ihr Elternhaus und die damit verbundene Vergewaltigung ihrer Mutter, haben die interne Abteilung der Polizei auf den Plan gerufen. Hannah wird vorerst suspendiert und muss sich diversen Verhörs unterziehen. Gleiches gilt für die Kollegen Ruiters, Desmet und De Groof, welche jedoch parallel dazu das Tagesgeschäft bei der „Sitte“ aufrechterhalten müssen. Gespickt mit viel schwarzem Humor, entfaltet sich auch die zweite Staffel von Code 37 als ein durchdachtes Gesamtkonzept mit einer sehr ernsten Thematik.

Close-Encounter of the vicious art.

The Vicious Brothers machen im Grunde da weiter, wo sie mit Grave Encounters begonnen haben. Sie nehmen sich ein angestaubtes Genre, welches schon überstrapaziert erschien und verwandeln es durch konsequentes Anwenden der Genreformel in etwas unerwartet Unterhaltsames. Soll heißen, da wo andere Filme das immer gleiche Muster verwenden, brechen die jungen Filmemacher gekonnt mit den Regeln des Genres, um dann an anderer Stelle wieder genau diese Erwartungen zu bedienen. Im letzten Schritt wird dann alles Erwartbare über die Klinge geschickt und dadurch ein sehr unterhaltsamer Film geschaffen. In der Kleinstadt Echo Lake ist eigentlich nicht viel los. Über die letzten Jahre sind dort immer wieder Menschen verschwunden, aber das ist in den USA nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich wird es, als eine Telefonzelle mitsamt einer Frau in den Himmel geschossen wird, um dann wieder aufzuschlagen und in Einzelteile zu zerbersten. Von der Frau hingegen fehlt jede Spur. In dasselbe beschauliche Örtchen verschlägt es auch eine Gruppe von jungen Erwachsenen, der man für den Verlauf des Films beiwohnen darf.

Seite 1 von 3

Neu in Film

Neu in PC/Konsole

Neu in Literatur

Neu in Gesellschafts...

Neu in Audio

artikelwürfel [magazin]

enter the matix

feedMagazin - Rezensionen und Berichte zu Büchern, Filmen, Spielen und Musik rund um Fantastik und Horror

feedWissen - Wissenschaftliche Arbeiten und Besprechungen rund um Fantastik und Horror